Wissen, was man kann. Können, was gefordert ist.

 

An Beschäftigte werden heute extrem hohe Anforderungen gestellt: hohe Kundenorientierung, unternehmerisches Denken, Kreativität, ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktlösefähigkeit werden wie selbstverständlich erwartet. Dem gegenüber stehen Arbeitszeitverdichtung, knapper werdende Ressourcen, technologische Entwicklungen, eine hohe Komplexität der Aufgaben und Jobangst.

Noch nie mussten Mitarbeiter so sehr auf der Höhe der Zeit sein, sich immer wieder verändernden Bedingungen anpassen und dabei persönlich noch eine gute Figur machen.

Nur wer jetzt seinen Standort kennt, kann langfristig gute Perspektiven entwickeln.

Nur wer sich seiner Kompetenzen in Übergangssituationen bewusst ist, weiß sie in neuen Veränderungen gewinnbringend einzusetzen.

Und nur wer seine Stärken, Fähigkeiten und Potenziale benennen kann, bleibt beschäftigungsfähig.

Ich berate und unterstütze Mitarbeiter darin, mit den Veränderungen umzugehen:

  • Laufbahn- und Karriereberatung
  • Standortbestimmung
  • Übergangscoaching

In der Rubrik "Aus der Praxis" finden Sie eine kleine Kompetenzerfassung zum Selbsterheben und -auswerten.